WELEDA Mum Oil – my experience

Sich in der Schwangerschaft wohl zu fühlen war mir immer das größte Anliegen und ich mache keinerlei Abstriche, wenn es darum geht, nur das Beste für mich zu tun und meinen Bedürfnissen zu folgen.

WELEDA hat mich in dieser Schwangerschaft von Anfang an begleitet und mir wesentlich zu einem guten Körpergefühl verholfen.
Das Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA mit Mandel- und Jojoba-Öl ist ideal für Massagen und ein großartiger Feuchtigkeitsspender. Man tut seiner Haut etwas Gutes, beugt Dehnungsstreifen vor und sorgt zugleich für Wohlbefinden.

Durch die tägliche und regelmäßige Anwendung von WELEDA hatte ich in keiner Phase meiner Schwangerschaft jemals mit Spannungsgefühl oder Juckreiz zu “kämpfen“.

Nach der Geburt ist es nun umso wichtiger den Körper und vor allem die Haut an der Brust besonders zu pflegen. Das WELEDA Schwangerschafts-Pflegeöl kommt daher weiterhin täglich zum Einsatz. Mit Massagen tue ich mir selbst etwas Gutes und vermeide weitere Dehnungsstreifen und ein Spannungsgefühl an der Brust.

Selbstverständlich kann das Öl weiterhin am ganzen Körper verwendet werden, ich persönlich möchte dieses wohlige Hautgefühl nicht mehr missen und auch nicht den angenehmen Geruch des Öls, der mich immer an diese wundervolle Phase in meinem Leben erinnern wird.

Natürlich muss jede schwangere Frau auf ihren Körper hören und wird in dieser Zeit ganz individuelle Bedürfnisse haben. Ich persönlich kann euch das WELEDA Schwangerschafts-Pflegeöl wärmstens empfehlen, ich habe in meiner ersten Schwangerschaft bereits Erfahrung mit diversen Ölen machen dürfen und war niemals so begeistert wie jetzt.

Schwangerschafts-Newsletter







Kooperation/Werbung

Folge:

2 Comments

  1. Nicole Jeannette
    15. Juli 2018 / 19:30

    Liebe Karina, ich habe dasselbe Öl verwendet und habe auch gsd keinen Streifen (ok gut einen zwischen Bauchnabel und Piercing, aber 5 mm zählen nicht :-)). Zusätzlich habe ich noch puren Maroccan Argan Oil verwendet da mein Bauch extrem gejuckt hat und ich 2x täglich einölen musste. Ich weiß nicht ob das wirklich geholfen hat oder ich einfach nur Glück hatte… Aber wie du sagst, lieber nix riskieren 🙂
    Angeblich tendiert man an 30 auch weniger zu Dehnungsstreifen als mit 20 da die Haut nicht mehr ganz so straff ist… Wer weiß, ich bin 31 und meine Kleine ist nun 12 Wochen alt, also würde ich diese Theorie mal befürworten 🙂
    Freu mich schon auf deine nächsten Berichte, Alles Liebe euch und dem kleinen Jonas,
    Nicole

    • Carina Köberl
      19. Juli 2018 / 14:37

      Liebe Nicole, vielen Dank für deine Feedback. Es freut mich sehr dass auch du positive Erfahrungen mit dem Weleda Schwangerschaftöl gemacht hast. Dass man in den späteren Jahren nicht mehr ganz so straff ist, kann ich bestätigen, hihi bei mir trifft das auf jeden Fall zu. Gratuliere dir zum Nachwuchs und alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*