LullaMe Solina – Self-Rocking Baby Mattress

Werbung/Kooperation

Schlaf Kindlein Schlaf… Hach, wir alle wissen wie wertvoll Schlaf ist und wie wir uns fühlen, wenn wir eine schlaflose Nacht hinter uns haben 🙂 Für Babies ist Schlaf noch viel wichtiger. Sie lernen jeden Tag dazu und in der Nacht gilt es die Ereignisse des Tages zu verarbeiten. Genau aus diesem Grund haben wir uns für LullaMe Solina 2 in 1 entschieden. Diese besondere Matratze hilft Babies nicht nur dabei schneller einzuschlafen, sondern auch den Prozess des Einschlafens zu lernen. Die Bewegung der Matratze beruhigt unseren kleinen Noah seit dem ersten Tag und verlängert seine Schlafenszeit bei jedem Nickerchen das er tagsüber hält. Ganz glauben konnte ich das selbst erst, als wir die LullaMe Solina das erste Mal bei Jonas getestet haben.

Die LullaMe Solina ist vor über einem Jahr bei uns eingezogen, damals war Jonas gerade 6 Monate alt. Da ich bereits mit Noah schwanger und von Rückenschmerzen geplagt war, kam mir diese tolle Schlafunterstützung gerade recht 🙂 Zuvor konnte ich Jonas meistens nur in der Babytrage und ganz vielen Storchenschritten oder hüpfend auf dem Gymnastikball in den Schlaf schaukeln. Welch eine Erleichterung diese Matratze dann für mich war brauch ich euch also nicht erzählen. Da die wippende Funktion für bis zu 10 kg geeignet ist, war die LullaMe Solina bei Jonas bis zum 8 Monat im Einsatz. Ohne die wippende Funktion können Babys sogar bis zu einem Gewicht von 20 kg auf der Matratze schlafen.

Es ist wirklich unglaublich welche Wirkung die Matratze auf den Schlaf von Noah hat und es gibt kaum etwas schöneres als ihm dabei zuzusehen wie er sanft in den Schlaf gewippt wird. Ihr konntet es ja schon ein paar mal in meinen Stories sehen, wie süß er aussieht, wenn er so friedlich schläft und wie sehr er die auf und ab Bewegungen genießt. Tagsüber erleichtert mir die Matratze wirklich meinen Alltag, denn Noah hält alle seine Nickerchen nur noch in der LullaMe Solina. Nachts liegt er dann bei uns im Bett, da ich ihn noch stille und das vor allem für mich am gemütlichsten ist 🙂

Die Matratze steuern wir übrigens ganz einfach über eine App. Hier kann ich die Geschwindigkeit der Bewegung regulieren und habe die Möglichkeit einen Timer von bis zu 95 Minuten einzustellen. Alternativ kann man die Matratze aber auch über eine Fernbedienung, die man bestellen kann, steuern.

Mehr zu den Details findet ihr direkt auf der Homepage, die ich euch HIER verlinke.








Folge:
Mit Freunden teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*